Portfolio Tag auf dem Islandhof Falkenegg 19.05.2018

So sehr ich alle Pferde liebe, so gibt es doch eine Rasse, die mich unendlich fasziniert und inspiriert und ohne die meine künstlerische Arbeit als Fotografin nicht die selbe wäre: Das Islandpferd!

So liegt es nur nahe, dass ich euch auch dieses Jahr in meine Welt der Islandpferde entführe und euch am Portfoliotag zeige, worauf es bei dieser Rasse ankommt, wie man die besten Bilder erzielt, ohne, dass das Pferd wie ein Tönnchen auf vier Beinen aussieht, und welche Phasen im Freilauf wichtig sind. Dafür habe ich in 2018 einen tollen Hof als Partner gefunden, bei dem wir alle uns austoben dürfen: Den Islandpferdehof Falkenegg im wunderschönen Sauerland!

Die Idee des Portfolio Tages ist ganz einfach:  Der Portfolio Tag ist eine Art Workshop – allerdings steht hier die Praxis im Vordergrund und on top gibt es immer ein ausgewähltes Theoriethema, dass ein wenig den Tag mitbestimmt. Auf Falkenegg werden wir am 19. Mai Reitbilder, Freilaufbilder, wunderschöne Einzelportraits toller Pferde in schicken Fellfarben, Herdenmomente, sowie auch Verkaufsbilder machen und üben – das bedeutet, dass ihr zum einen von meinem Wissen profitiert und das dann direkt in eure Praxis übertragen könnt, aber auch, dass ihr mit einer Menge Spaß euer Portfolio erweitern könnt!

Als Theoriethema steht an diesem Tag der große Bereich Marketing im  Mittelpunkt: Wo finde ich meine Zielgruppe, wie spreche ich sie an, was kann ich tun, um bekannter zu werden? Ich gebe euch in einem lockeren Vortrag viele Tipps und Tricks mit und beantworte natürlich auch all eure Fragen zu diesem Themenbereich.

Island, Islandpferd, Isländer, Schimmel, Hengst, Wallach, Vulkan, Landschaft, Eis, Schnee, Feuer, Lava

Für wen ist der Portfolio Tag geeignet?

Der Portfolio Tag ist geeignet für Hobby- sowie professionelle Fotografen, die ausreichend Erfahrung im Manuellen Modus haben. Außerdem sollte eine gute Ausrüstung (gute DSLR / lichtstarkes Objektiv – ab 100 mm f/2.8, ich empfehle für diesen Tag ein 70-200 mm f/2.8) vorhanden sein.

 

Was beinhaltet der Portfolio Tag?

Da der Portfolio Tag kein herkömmlicher Workshop ist, gibt es keinen Theorieteil rund um die Themen Kameraeinstellungen, Licht, Bildentwicklung, etc.! (deshalb solltet ihr bereits Erfahrung im Manuellen Modus haben)
Unsere Schwerpunkte legen wir auf die Praxis (mit unendlich vielen tollen Bildmotiven) und dem Marketing! Ich gebe euch Tipps und Hilfestellung im Umgang mit Kunden/Models, Posing, Bildschnitte, Licht usw. – also all das Wissen, was ich als hauptberufliche Pferdefotografin tagtäglich anwende. Ich werde nichts vor euch geheim halten! Darüber hinaus geht es im Marketingteil darum, wie ihr offline und online eure Zielgruppe erreichen könnt, wie ihr Social Media am besten bedient und wieso eine cleane Homepage essentiell ist!

An dem Tag fotografieren wir nahezu alles, was so ein Hof zu bieten hat! Das bedeutet, dass wir Reitbilder machen werden (und dabei das perfekte Timing und die besten Posen üben werden), wunderschöne Stuten, Hengste und Wallache werden uns einzeln für Portraits zur Verfügung stehen – dort können wir auch üben, worauf man bei Verkaufsbildern achten muss (denn auch das ist ja eine Nische innerhalb der Pferdefotografie, die man bedienen kann!). Aber natürlich dürfen auch tolle Fetzebilder nicht fehlen, weswegen wir auch für Action im Freilauf sorgen werden! Mit viel Glück sind bereits die ersten Fohlen geschlüpft, so dass wir dann in einer Aufzuchtherde tolle Momente einfangen können (und ganz viel kuscheln! ). Gemeinsam werden wir bei jedem Motiv besprechen, auf was zu achten ist und wie ihr mit eurer Ausrüstung das Beste aus der gegebenen Situation herausholen könnt.  Gemeinsam suchen wir auch Locations aus, besprechen warum diese für das gewünschte Bildmotiv gut sind und welche Wirkung sie später auf dem Bild erzielen werden. Ebenso geht es natürlich darum, warum korrektes Aufstellen SO wichtig für meinen Bildlook ist, wie man mit dem Licht arbeiten kann (und auch, wie man es manipulieren kann) und ich zeige euch, wie man Pferde aufwecken kann, ohne, dass sie dabei panisch werden!

Geplanter Zeitplan (unter Vorbehalt – je nach Wetter kann sich hier auch noch etwas ändern 🙂 )

11:00 – Treffpunkt und Vorstellungsrunde + Marketingteil

13:30 – Mittagessen und Erkunden des Geländes

ab 14:30 legen wir mit dem Praxisteil los, und unterbrechen diesen nochmal mit einer Kaffeepause

ca. 21:16  – Sonnenuntergang
der Tag endet mit einer Abschlussrunde 

 

Investition für diesen Tag: 259€ pro Person

Was ihr zum Portfolio Day mitbringen solltet:

  • Spiegelreflexkamera
  • Objektive (für die Portraitfotografie von Mensch und Tier empfehle ich eine Brennweite von mind. 100 mm und einer möglichst guten Lichtstärke (f/2.8). Optimal wäre ein 70-200 mm f/2.8; gerne natürlich auch Festbrennweiten ab 100mm)
  • geladene Akkus!
  • genügend leere Speicherkarten! (es wird viel Bildmaterial entstehen!)
  • wetterfeste Kleidung und am besten Wanderschuhe oder Stiefel, denn wir werden viel laufen 😉

 

Hier nochmal alles im Überblick:

19. Mai 2018

Ort: Falkenegg im Sauerlang / Obermelbecke

Teilnehmer:  8 Plätze pro Tag

Kosten: je Tag 259€ pro Person – inkl Mittagessen, Kaffeepause, Getränke und Snacks

 

Interesse geweckt?
Dann meldet euch bei mir unter info@ponyliebe-fotografie.de mit dem Betreff „Portfolio Tag Mai 2018″

> Der Betrag von 259€ ist bis spätestens 2 Wochen nach Anmeldung zu überweisen!

Die  Buchung ist erst dann gültig, sobald das Geld auf dem Konto eingegangen ist!

*die ausgeschriebenen Preise enthalten 19% Umsatzsteuer

 

Frühling, Mai, Gras, Pusteblume, Isländer, Fuchsschecke, Schecke, Stute, Pony

Was passiert mit den entstandenen Bildern?

Im Gegenzug für den zeitlichen Aufwand erhält Falkenegg an dem Tag mind. 3 Bilder von jedem Teilnehmer. Die Bilder sind spätestens 8 Wochen nach dem Workshop zur Verfügung zu stellen. Sollten die Bilder nicht eingereicht werden, wird eine Gebühr von 250€ fällig.
Die von den Teilnehmern erstellten Fotos dürfen für eigene (nicht kommerzielle) Zwecke genutzt werden. Bei Veröffentlichungen im Internet, oder anderen Druckmedien, muss erkennbar sein, dass das Foto auf einem Workshop der Fotografin Ann-Christin Vogler gemacht wurde.

WICHTIG – BITTE LESEN!

Buchung:

Eine Buchung eurerseits ist verbindlich. Der Teilnehmerbetrag muss vor dem Workshop überwiesen werden – erscheint ein Teilnehmer nicht zum Workshop, so kann ich die Gebühr nicht erstatten! Es steht euch natürlich frei einen Ersatz zu finden.

 

Nutzungsrechte:

Die von den Teilnehmern erstellten Fotos dürfen für eigene (nicht kommerzielle) Zwecke genutzt werden. Bei Veröffentlichungen im Internet, oder anderen Druckmedien, muss erkennbar sein, dass das Foto auf einem Workshop der Fotografin Ann-Christin Vogler gemacht wurde.

Haftungsausschluss:

Die Teilnahme an den Workshops erfolgt auf eigenes Risiko. Für Personen- und Sachschäden wird jegliche Haftung bei etwaigem fahrlässigen Verhalten ausgeschlossen. Bei Unfällen während der An- und Abreise und während der Veranstaltung haftet jeder Teilnehmer selbst.

Haftung von Teilnehmern für technische Geräte:

Sofern Teilnehmer Fotoapparate, Objektive und Fotozubehör von Ann-Christin Vogler zur Verfügung gestellt bekommen, haften diese auch bei leichter Fahrlässigkeit für Schäden an diesen Geräten.