[Let’s get it started!] Wochenendworkshop für Einsteiger

Du träumst davon, Pferdefotograf zu werden oder möchtest deine Fähigkeiten mit der Kamera verbessern, um deine eigenen Pferde besser abbilden zu können? Dann ist dieser Workshoptermin für dich genau richtig!

Denn er bietet dir den perfekten Einstieg in die Pferdefotografie und legt entscheidende Grundlagen, um deinen Traum wahr werden zu lassen! Du lernst den Umgang mit dem manuellen Modus deiner Kamera und wie du deine Bilder endlich sicher scharf bekommst, kriegst Strategien für die Preisfindung an die Hand und dazu dein Mindset, um auch wirklich mit der Fotografie durchstarten zu können!

Außerdem zeige ich dir, wie du mit einfachen Schritten in Photoshop deinen Bildern noch das gewisse Extra verleihst und was natürlich absolut nicht fehlen darf: Traumhafte Aufnahmen für dein Portfolio 🙂

 

Dieser Workshop findet auf dem Islandpferdehof Möllenbronn bei Familie Kesenheimer statt. Gemeinsam werden wir ein ganzes Wochenende miteinander verbringen und haben somit ausreichend Zeit!

Am 22. September 2018 werden wir uns zunächst ausgiebig mit dem manuellen Modus eurer Kameras beschäftigen, damit ihr diesen im Anschluss perfekt bei unseren Models umsetzen könnt. Denn Grundlage für eure zukünftigen Buchungen sind natürlich traumhaft schöne Bilder in eurem Portfolio! Dafür haben wir an diesem Wochenende herrliche Möglichkeiten, denn auf dem Hof gibt es neben traumhaften Hengsten und wunderschönen Stuten und Wallachen auch Fohlenherden und Jungpferdeherden. Wir werden also genug Fotomaterial haben, so dass uns sicher nicht langweilig werden wird 😀

Neben einem theoretischen Input zum Thema Lichteinsatz und Bildaufbau, wird uns auch das Thema Preisfindung/Gewerbeeinstieg beschäftigen. Den restlichen Nachmittag und Abend werden wir dann rein mit der Praxis verbringen. Ich zeige euch all die Einstellungen und Theorie Erkenntnisse direkt am Modell, erkläre euch was gute Locations sind, wie man die Pferde so stellt, dass sie bestmöglich präsentiert werden und wie ihr euren menschlichen Modellen genug Sicherheit geben könnt für schöne Posen! Nach Sonnenuntergang wird uns Fam. Kesenheimer ein tolles Abendessen zaubern (ich habe da was von einem legendären Pasta Buffet  gehört :D), so dass wir noch gemeinsam den Tag ausklingen lassen können.

Aber nicht zu lange, denn am Sonntag, den 23. September 2018 starten wir direkt mit einem Sonnenaufgangsshooting – somit habt ihr also einmal alle Lichtsituationen mitnehmen können! Danach gibt es erstmal Frühstück zum richtig Wach werden, bevor ich euch dann einen Einstieg in die Bildbearbeitung vermitteln werde. Damit ihr die ganzen  Bilder, die entstehen werden, dann auch entsprechend bearbeiten  könnt! Nach diesem Teil endet unser gemeinsames Wochenende, voraussichtlich gegen 13 Uhr (bitte beachten: Sollte schlechtes Wetter gemeldet sein, stehen wir später auf, damit genug Licht für Fotos vorhanden ist!), so dass jeder noch gemütlich am Sonntagnachmittag nach Hause reisen kann!

Für die Übernachtung stehen bei Fam. Kesenheimer Zimmer zur Verfügung und natürlich auch in angrenzenden Orten. Um die Unterkunft muss sich jeder Teilnehmer bitte selbst kümmern 🙂

Insgesamt vergebe ich für diesen Workshop 6 Plätze. Denn nur in einer kleinen Gruppe kann man viel lernen und für sich mitnehmen – und ich habe so genug Zeit, um auf alle eure Fragen, Probleme und Wünsche einzugehen!

 

Du hast an diesem Termin leider keine Zeit? Dann schau doch mal bei meinen anderen Workshopterminen vorbei!

Du wünscht dir einen individuellen, auf dich abgestimmten Kurstag, bei dem du und dein Business im Vordergrund stehen? Dann empfehle ich dir ein Einzelcoaching bei mir!

Hier geht es zum Feedback des letzten Workshops bei Jasmin.  

An wen richtet sich der Workshop:

An alle Hobbyfotografen ab 14 Jahren, die bereits erste Erfahrung mit ihrer DSLR gesammelt haben und nun mit dem manuellen Modus starten wollen/darin sicher werden wollen.

In einem Theorieteil werden wir uns ausgiebig mit euren Kameras und dem manuellen Modus beschäftigen. Ich erkläre euch das Verhältnis von Blende, Belichtungszeit und ISO und wie diese drei zusammenspielen. In einem ersten kleinen Praxisteil probieren wir das auch direkt aus! Ebenso besprechen wir verschiedene Lichtsituationen und Positionierungen in der Pferdefotografie anhand verschiedener Fotos.

Ebenso wird es in einem Businessteil um das wichtige Thema Preisfindung  gehen; mindestens genauso wichtig ist aber euer Mindset, denn das spielt eine entscheidende Rolle für die Zukunft eures Business!!

Ein wichtiger Bestandteil ist auch die Bearbeitung in Photoshop. Hier zeige ich euch meinen Workflow in Photoshop, damit ihr sehen könnt, was ich an einem Bild mache. Außerdem gebe ich euch Schritt für Schritt eine gute Basis für eure Bearbeitung mit nach Hause (Photoshopkenntnisse braucht ihr nicht, ich erkläre euch alles in Ruhe!) – d.h. ich erkläre euch was Ebenen sind, wie man mit Masken arbeitet und welche Werkzeuge für euch wichtig sind. Das wird ganz schön intensiv werden, aber ich werde euch auch nicht überfordern – wir besprechen genau das, was ihr an diesem Tag wissen wollt

–> ein Laptop ist für euch an diesem Tag nicht nötig. Grundsätzlich ist es natürlich empfehlenswert, wenn ihr daheim Photoshop (Elements) habt, damit ihr danach weiter damit arbeiten könnt!

 

Im Praxisteil warten ganz viele tolle Motive und die mega Location auf uns! Dort haben wir genug Zeit, um die Theorie des manuellen Modus in die Praxis umzusetzen und gehen außerdem auf Themen wie Bildschnitt und Lichtsetzung ein. Wir werden rein mit natürlichem Licht arbeiten. Ich erkläre euch, wie ihr die vorhandene Lichtsituation am Besten nutzen könnt (wir hoffen natürlich auf Sonne und schönes Licht), wie man gegebenenfalls mit einem Reflektor arbeitet und welcher Bildschnitt am Schönsten wirkt. Solltet ihr noch nie mit Pferden gearbeitet haben, zeige ich euch hier gerne ausführlich, auf was man alles achten muss: Wie stelle ich ein Pferd, was macht Pferden Angst, wie gehe ich als Fotograf mit der Situation um, etc.

Gemeinsam suchen wir Locations aus, besprechen warum diese für das gewünschte Bildmotiv gut sind und welche Wirkung sie später auf dem Bild erzielen werden. Für unser Menschenmodell besprechen wir gemeinsam die Outfits.

Das sagen andere Workshopteilnehmer:

Was ihr braucht:

  • eine digitale Spiegelreflexkamera mit lichtstarkem Objektiv (Objektiven, je nachdem  ), im besten Fall ein Zoomobjektiv mit 200mm!
  • genug aufgeladene Akkus und leere Speicherkarten (denkt an Ladegeräte, damit ihr auch am zweiten Tag noch voll mitmischen könnt)
  • wasserfeste Outdoorkleidung – wir arbeiten draußen und mit Tieren, wir werden zu 100% schmutzig! Da der Workshop nur bei absolut schlechtem Wetter verschoben wird, denkt bitte auch an eine warme, wasserfeste Jacke und feste, wasserdichte Schuhe
  • Zettel und Stift für den Theorieteil, ihr bekommt aber auch ein umfassendes Handout von mir, auf dem ihr euch auch Notizen machen könnt/sollt

So läuft der Tag (voraussichtlich) ab:

Datum: 22.09.2018

11:00 Uhr: Treffpunkt auf dem Gestüt Möllenbronn

gegen 15:00 Uhr beginnt unser Praxisteil

19:35 Sonnenuntergang

anschließend gibt es noch ein Abendessen, welches im Preis inbegriffen ist

Datum: 23.09.2018

06:30 Uhr: Sonnenaufgangsshooting

gegen 08:30 Uhr gemeinsames Frühstück, im Anschluss Bildbearbeitung

gegen 13:00 endet unser Workshopwochenende

Bitte beachte: Je nach Wetter verändere ich den Ablauf des Workshops – ziehe Praxisteile vor, verlege den Shootingort oder die Shootingzeit. Wenn du teilnehmen willst, nehme dir bitte für das gesamte Wochenende Zeit und bringe Flexibilität mit 😉

 

Nochmal alles im Überblick für euch:

22. – 23. September 2018

Ort: Islandpferdehof Möllenbronn/Ravensburg

Teilnehmer: Mindestens 4, maximal 6

Investition: 389€ (inkl. MwSt.) pro Person, inkl Getränke und Snacks tagsüber, einem Abendessen und reichhaltigem Frühstück (es wird absolut niemand hungern während der Workshopzeiten, keine Sorge 🙂 ), sowie einem umfassenden Handout

Interesse geweckt?
Dann meldet euch bei mir unter info@ponyliebe-fotografie.de mit dem Betreff „Kickstart Workshop September 2018“

–> die Buchung ist gültig, sobald das Geld auf meinem Konto eingegangen ist (eine Ratenzahlung ist möglich)

 

 

Was passiert mit den entstandenen Bildern?

Im Gegenzug für den zeitlichen Aufwand erhalten unsere Models an dem Tag mind. 3 Bilder von jedem Teilnehmer. Die Bilder sind spätestens 8 Wochen nach dem Workshop zur Verfügung zu stellen. Sollten die Bilder nicht eingereicht werden, wird eine Gebühr von 50€ fällig.
Die von den Teilnehmern erstellten Fotos dürfen für eigene (nicht kommerzielle) Zwecke genutzt werden. Bei Veröffentlichungen im Internet, oder anderen Druckmedien, muss erkennbar sein, dass das Foto auf einem Workshop der Fotografin Ann-Christin Vogler gemacht wurde.

WICHTIG – BITTE LESEN!

Buchung:

Eine Buchung eurerseits ist verbindlich. Der Teilnehmerbetrag muss vor dem Workshop überwiesen werden – erscheint ein Teilnehmer nicht zum Workshop, so kann ich die Gebühr nicht erstatten! Es steht euch natürlich frei einen Ersatz zu finden.

Sollte der Workshop wegen Ausfall von mir, des Models,  oder wegen Unterbelegung ausfallen, werden bezahlte Beiträge voll zurückerstattet.  Bei absolut untragbarem Fotowetter (z.B. anhaltender Starkregen) behalte ich mir vor, den Workshop zu verschieben – sollte der Ersatztermin nicht möglich sein, erstatte ich den Beitrag zurück.

Grundsätzlich findet der Workshop aber bei jedem Wetter statt!! Bitte direkt miteinplanen.

Nutzungsrechte:

Die von den Teilnehmern erstellten Fotos dürfen für eigene (nicht kommerzielle) Zwecke genutzt werden. Bei Veröffentlichungen im Internet, oder anderen Druckmedien, muss erkennbar sein, dass das Foto auf einem Workshop der Fotografin Ann-Christin Vogler gemacht wurde.

Haftungsausschluss:

Die Teilnahme an den Workshops erfolgt auf eigenes Risiko. Für Personen- und Sachschäden wird jegliche Haftung bei etwaigem fahrlässigen Verhalten ausgeschlossen. Bei Unfällen während der An- und Abreise und während der Veranstaltung haftet jeder Teilnehmer selbst.

Haftung von Teilnehmern für technische Geräte:

Sofern Teilnehmer Fotoapparate, Objektive und Fotozubehör von Ann-Christin Vogler zur Verfügung gestellt bekommen, haften diese auch bei leichter Fahrlässigkeit für Schäden an diesen Geräten.