Fotograf*in mit eigenem Gewerbe – wie fange ich an?

  • von
eigenes Gewerbe für Fotografen anmelden wie geht das was muss ich tun

Fotografieren ist dein liebstes Hobby und du wirst immer besser in dem, was du tust? 

Geld verdienen mit der Fotografie ist für dich noch ein Traum, den du aber gern in die Realität umsetzen möchtest? Ein eigenes Gewerbe ist dein Ziel?

Dann sind meine gesammelten Informationen zum Thema Einstieg in die Selbständigkeit genau das Richtige für dich!

 

Ponyliebe Pferdefotografie Ann-Christin Vogler

Der Beginn meines eigenen Gewerbes

2014 habe ich selbst mein Gewerbe angemeldet, direkt nach der Uni und parallel zu meinem Hauptjob. Für mich war diese Zeit unglaublich herausfordernd. Die größte Herausforderung allerdings war der Mangel an zugänglichen Informationen. Die Pferdefotografie Szene steckte noch in den Kinderschuhen und Gründungscoachings in diesem Bereich waren quasi nicht existent. Zwangsläufig eignete ich mir alles Nötige selbst an und musste einige Hürden nehmen. Mein Ziel heute ist es, dir diesen Weg leichter zu machen und meine Erkenntnisse aus acht Jahren Selbständigkeit mit dir zu teilen.

Selbstständig = Gewerbeanmeldung?

Die erste große Frage für die meisten angehenden Unternehmer*innen ist die nach der Unternehmensform. Bin ich als Fotograf*in eigentlich immer freiberuflich tätig, oder muss ich ein Nebengewerbe anmelden? Die Antwort ist relativ einfach. Nimmst du fotografische Aufträge an? Dann ist klar: Du musst ein Nebengewerbe oder Kleingewerbe anmelden! Aber ist das denn überhaupt das Gleiche? Ja! Diese beiden Begriffe betiteln exakt dasselbe: Ein Gewerbe, das neben einer Haupttätigkeit ausgeübt wird und sich in einem eher niedrigen Umsatzbereich bewegen.

Eine Freiberuflichkeit besteht lediglich, falls du ohne Auftrag fotografierst und deine Bilder im Nachhinein an Interessenten verkaufst. Im Bereich der Pferdefotografie wird es in den meisten Fällen auf ein Kleingewerbe hinauslaufen, es lohnt sich aber immer, die individuelle Situation zu prüfen. Außerdem solltest du dich mit dem beschäftigen, was nach der Anmeldung deines Unternehmens auf dich zukommt. Vor allem die Finanzen und deine To-Dos als Unternehmer*in sollten dir bewusst sein. Eine ausführliche Checkliste dazu findest du unter dem Reiter „Das eigene Gewerbe“ meines Membership Bereichs. Punkt für Punkt hakst du die wichtigsten Dinge auf der Liste ab und vergisst im Eifer des Gefechts nichts Essentielles.

Zusätzlich bietet dir mein Videokurs wichtige Tipps zum Übergang in die Vollselbständigkeit, sobald du soweit bist, dass du deinen Hauptjob aufgeben möchtest. Außerdem gehen wir auf Details bei der Gewerbeanmeldung ein. Was genau trägt man beispielsweise unter „Art der Tätigkeit“ ein? Hier ist es wichtig, genau über dich und dein Business nachzudenken. Wag einen Blick in die Zukunft und denk an deine Träume. Du hättest Lust, irgendwann Fotografie Treffen zu veranstalten, fühlst dich aber noch nicht bereit dafür? Das kann sich mit ein wenig Erfahrung und steigendem Selbstbewusstsein durchaus ändern, nimm diesen Punkt also unbedingt in deine Gewerbeanmeldung auf und spar dir teure Ummeldungen in der Zukunft.

Puh – das ist ganz schön viel zum Beginn meines Gewerbes!

Wie du merkst, gibst es viele Punkte, die bedacht werden wollen. Falls es dir auch schwerfällt, die nötigen Informationen für deine Gewerbeanmeldung zu finden und du dir Unterstützung und den Austausch mit Gleichgesinnten wünschst, kann ich dir meine Ponyliebe Membership nur ans Herz legen. Mit vielen (angehenden) Fotograf*innen tauschst du dich in einer aktiven Facebookgruppe aus und arbeitest an einem monatlichen Fokus. Der Membership Bereich beinhaltet zahlreiche Kurse und Trainings zu den Überthemen Fotografie, Bildbearbeitung, Das eigene Gewerbe, Preisgestaltung, Social Media Marketing und Mentales Training. 

Wähle jetzt die ultimative Abkürzung zu deinem eigenen erfolgreichen Gewerbe – das Beste an meinem Membership Programm ist, dass es dich auf deinem Weg begleitet. Die Unterstützung endet nicht nach der Unternehmensgründung, sondern reicht bis in jeden Winkel deines wachsenden Business. Egal, ob es um die Gewinnung deines ersten B2B-Kunden oder die Gestaltung deines ersten eigenen Trainings geht, mit der Ponyliebe Membership bin ich immer an deiner Seite und stehe dir auch persönlich zur Verfügung!

Schau jetzt rein und entdecke neue Möglichkeiten – ich freue mich auf dich!

Deine Ann-Christin

Du überlegst noch?

5 Gründe, warum du dir die Ponyliebe Membership nicht entgehen lassen solltest!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.